Mitglied im:

Deutschen Chorverband e.V.
Bayerischer Sängerbund e.V.
Chorverband Landsberg e.V.


Rückblick 2016

04.03.2016 Reger Probenbesuch
(Bericht im Landsberger Tagblatt 30.03.2016)
Ehrungen
Vor Kurzem trafen sich die Mitglieder des Gesangvereins Kaufering zur Jahreshauptversammlung im Seniorenstift. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr standen auch Ehrungen von aktiven Sängerinnen und Sängern im Mittelpunkt.
Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Klaus Heidenreich alle anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder und Ehrenvorstände des Vereins und bedankte sich für ihr Kommen. Bei der anschließenden Schweigeminute wurde aller verstorbenen Mitglieder gedacht, besonders des kürzlich verstorbenen Josef Schubert, der sich zuletzt als langjähriger Notenwart verdient gemacht hat.
Klaus Heidenreich dankte allen Aktiven für ihre Mitarbeit im Chor. Besonders zu erwähnen war für ihn der rege Probenbesuch. An etlichen Probentagen waren vor allem die Männer vollständig anwesend. Julia Wegmann, die Chorleiterin, freut sich sehr, den Gesangverein Kaufering zu leiten, und berichtete von gleich vier neuen Sängerinnen und Sängern, die den Verein stimmlich verstärken.
Mit Begeisterung bereitet sie den Chor auf das diesjährige Schlagerkonzert vor, welches unter dem Motto „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ steht und zusammen mit dem Collegium Musicum im Sommer aufgeführt wird.
Kassenwart Kurt Spillmann berichtete über eine solide finanzielle Ausstattung des Vereins und bedankte sich bei allen für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Für ihre langjährigen Gesangsaktivitäten wurden gleich mehrere Mitglieder geehrt:
Vorsitzender Klaus Heidenreich überreichte Hermann Metzger für 50 Jahre und Walter Spillmann für 60 Jahre Mitgliedschaft Urkunden und Ehrennadeln. Die Vorsitzende des Chorverbandes Landsberg, Maria Thomamüller, freute sich darüber, Renate Spillmann und Monika Hrastnik für 40 Jahre aktives Singen zu ehren.
Weitere Einzelheiten, Termine, Nachrichten und Neuigkeiten gibt es auf der Homepage des Vereins www.gesangvereinkaufering.de. Der Verein freut sich immer über neue Sängerinnen und Sänger.
Die Proben finden jeden Dienstag um 20 Uhr in der Mittelschule Kaufering statt.
 
04.06.2016 Kurzweiliger Musikabend
Konzert
„Kann denn Liebe Sünde sein?“ Sicherlich nicht. Zu diesem Fazit kommt man zwangsläufig, wenn man dem beschwingten Gemeinschaftskonzert des Gesangverein Kaufering (Leitung Julia Wegmann) mit dem Salonorchester des Collegium Musicum Landsberg (Leitung Felix Mathy) am vergangenen Samstag lauschen durfte. In der bis auf den letzten Platz voll besetzten Lechauhalle in Kaufering gaben die Sängerinnen und Sänger des Chores gemeinsam mit dem Orchester unter dem Motto „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens. Mit abwechslungsreichen Schlagern, Liebesliedern und Tänzen der 20er und 30er Jahre unterhielten sie ein begeistertes Publikum.

Unter der souveränen Chorleitung von Julia Wegmann erfuhr man etwas über die fesche „Juliska aus Budapest“, die reihenweise den Männern den Kopf verdrehte. Ein „Schöner Gigolo“ wurde zum „Bel Ami“. „Für Frauen ist das kein Problem“ wurde frei nach Max Raabe konstatiert, um dann beschwingt mit dem „Deutschmeister Regimentsmarsch“ in die zweite Hälfte des kurzweiligen Konzertabends überzuleiten. Das präzise Dirigat von Felix Mathy und der musikalisch gelungene Vortrag des Collegium Musicum brachten Bewegung ins Publikum, das sich gerne zum Mitsingen oder Mitklatschen animieren ließ.

Konzert
Besondere Höhepunkte des Konzertabends waren neben der unterhaltsamen Moderation sicher auch die beiden Soli der Ensembleleiter. Beide stellten unter Beweis, dass sie nicht nur Sänger und Instrumentalisten im Griff haben, sondern dass auch sie selbst gut bei Stimme sind. Sie begeisterten mit charmantem und lockerem Vortrag.

Am Ende dieses schönen Konzerts war das Publikum mit dem Schlusslied „Auf Wiedersehen“ jedoch noch nicht zum nach Hause gehen zu bewegen. So durften Chor und Orchester noch einmal mit zwei Zugaben den heiteren Abend endgültig beenden.
   
  Bilder können zur Vergrößerung angeklickt werden!